Tages- und Pflegeeltern e.V.
Kluser Straße 35
58511 Lüdenscheid

Tel.: 023 51 / 86 14 94


     
 
Tages- und Pflegeeltern e.V. Erziehungsstelle, Tagespflege, Dauerpflegeeltern, Adoption Kinderbetreuung, Dauerpflege, Babysitter, Jugendamt Adoptivpflege, Bereitschaftspflege, Tageseltern, Tagesmütter
Tages- und Pflegeeltern e.V.
Sie sind hier: Tages- und Pflegeeltern (Tupf) · Impressum
 
 
 
Wir über uns


Aktuelles

Kindertagespflege

Dauerpflege-Adoption

Alter Aktiven

Downloads/Links

Kontakt


Tages- und Pflegeeltern e.V. (Tupf)
Kluser Straße 35
(Eingang Wiesenstraße)
58511 Lüdenscheid

Telefon: +49 23 51 86 14 94
Mobil: +49 160 986 281 10
Internet: tupf-luedenscheid.de



Tages- und Pflegeeltern e.V. "TUPF"
Lüdenscheid


Kinderbetreuung - Tagesmütter - Pflegefamilien - Adoptivfamilien


Start in die Kinder-Tagespflege




Jugendamt, Tupf und VHS werben für den neuen Qualifizierungskurs


Pädagogische Facetten und Grundfragen sowie wichtige Aspekte rund um Wirtschaftlichkeit, Rechte, Versicherung und Berufsgenossenschaft: Wer als Tagesmutter oder -vater den Schritt in die Selbstständigkeit wagen möchte, muss viele Dinge beachten – und nicht zuletzt gewisse Voraussetzungen erfüllen. Zum Beispiel den Abschluss eines Qualifizierungskurses.

weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


"Kleinkinder schlafen nicht, sie laden sich nur auf"




Tagesmutter und Tupf-Vorsitzende Cordula Bock und ihr 6. November 2017


Wenn morgens um 6 der Wecker klingelt, ist es draußen noch dunkel. Alles in mir sträubt sich, aus dem warmen Bett aufzustehen, aber nach einer ausgiebigen Dusche bin ich wach, ziehe mich an und gehe in die Küche, wo ein heißer Kaffee mit viel Milch auf mich wartet, den mein toller Mann mir jeden Morgen macht. Wir sind noch circa 30 Minuten für uns und besprechen den Tag. Um 7.15 Uhr klingelt es, und das erste Tageskind wird gebracht. Ich schalte auf Tagesmutter um und mein Zuhause wird zu meinem Arbeitsplatz.

weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


Respekt und Verbindlichkeit




Tagesmütter bilden sich gemeinsam fort


„Wie kann eine vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft
im Alltag gestaltet werden?“ Damit beschäftigten sich 20 Tagesmütter, die der Einladung zu einem Bildungswochenende in der Akademie Biggesee in
Neulisternohl gefolgt waren. Die Grundlage für ein gutes Verhältnis zwischen Tagesmüttern und Eltern der zu betreuenden Kinder sind gegenseitiger Respekt und Verbindlichkeit im Umgang miteinander sowie eine positive
Gesprächskultur.

weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


Anfänge mit vielen Problemen




Forschungsprojekt: Tagesmütter geben tiefe Einblicke in ihre Arbeit


Vorübergehend ausgesetzt ist eine dringende Mahnung, die die Räume des
Vereins der Tages- und Pflegeeltern (Tupf) an der Kluse Straße ziert: „Wen du hier siehst, was du hier hörst, wenn du gehst, bitte lass es hier!“ Dabei bleibt
es auch, doch die Forscherinnen von der Universität Heidelberg interessieren sich für die Anfänge des Vereins vor 45 Jahren und die Erinnerungen der Frauen, die einen nicht immer leichten Job gemacht haben.

weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


„Wissenswertes über die Ernährung“




Netzwerktreffen des Vereins Tupf


Unter dem Titel "Wissenswertes über die Ernährung unserer Kleinsten“ hat ein Netzwerktreffen des Vereins Tages- und Pflegeeltern (Tupf) mit anschließendem Seminaranteil stattgefunden. Zahlreiche Tagesmütter
trafen sich zum kollegialen Austausch mit der Fachberatung, um im Anschluss in das Thema Ernährung von U3-Kindern einzusteigen.

weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


Mehr Geld für Kindertagespflege




Vorlage der Verwaltung im Jugendhilfeausschuss am Dienstag um 15 Uhr im Ratssaal

weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


„Mein Sohn ist fassungslos – es gibt nur Dinkelmehl“




Angèle Espermann-Jansen vom Verein Tages- und Pflegeeltern (Tupf) und ihr 2. Mai 2017 / „Tagesmütter sind vielfach Einzelkämpferinnen“

weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


Tagesmütter tauschen sich aus




Gemeinsames Seminar des Jugendamtes und Tupf / Berufliche Identität bewusst machen


„Stärken stärken – auf die Haltung kommt es an“: Unter diesem Motto fand im Telekom-Gebäude ein Seminar für Tagesmütter statt. Themen waren das Bewusstmachen der beruflichen Identität und die Stärkung der eigenen Kompetenzen. Veranstalter war das Jugendamt in Kooperation mit dem Tages- und Pflegeelternverein (Tupf).

weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten



Frohe Ostern

Der Tages- und Pflegeeltern e.V. und die Tageskinder Norik, Ben, Lukas und Aliyah wünschen allen ein frohes Osterfest.

In der zweiten Osterferienwoche, vom 02.04. bis 06.04. bleibt der TuPf e.V. geschlossen.

Bildquelle: Cordula Bock



Erst geschminkt dann Fotos gemacht.




Quelle: Tagespflege #ullasminis


Frohes Fest wünschen Ben, Till, Lukas, Norik und Aliyah




Überwiegend unter drei Jahre alt sind die Kinder, die der Tages- und Pflegeeltern-Verein Tupf 2017 in Kooperation mit dem Jugendamt vermittelt hat. Zum Jahresende zeigt die Statistik, dass circa 55 Lüdenscheider Tagesmütter rund 175 Kinder betreut haben. Die Tendenz zur Kindertagespflege sei steigend, stellt der Verein zudem fest. Fünf dieser Tageskinder – Ben, Till, Lukas, Norik und Aliyah (von links) – wünschen hier frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr. Tupf- Vorsitzende Cordula Bock hält es bei der Gelegenheit mit Albert Einstein: „Wenn das alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.“

weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


Weihnachtstreffen des Vereins Tupf




Der Tages- und Pflegeeltern Verein (Tupf) hat gemeinsam mit dem Jugendamt der Stadt Lüdenscheider interessierte Kindertagespflegepersonen zu einem Jahresausklang eingeladen. Bei einem weihnachtlichen Frühstück bestand für alle Teilnehmer die Möglichkeit zu einem kollegialen Austausch über den Betreuungsalltag mit U3 -Kindern. Die Fachberatung informierte über aktuelle Entwicklungen in der Kindertagespflege und einen Ausblick in das kommende Jahr.

weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


„Einmalige Art der Referentin“




Bildungswochenende von Tagesmüttern

Eine Gruppe von 15 Tagesmüttern traf sich zu einem Bildungswochenende im Tagungshaus Arche Noah Marienberge in Elkhausen. Das Seminar wurde im Rahmen der Fortbildungsangebote für sogenannte Kindertagespflegepersonen durch das Jugendamt der Stadt Lüdenscheid gemeinsam mit dem Tages- und Pflegeeltern-Verein (Tupf) veranstaltet.


weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


Tageseltern packen Geschenkpakete



„Weihnachten im Schuhkarton“: Tupf dabei

Sie wollen helfen und dabei auch über den eigenen Tellerrand blicken: Erstmals beteiligt sich der Lüdenscheider Verein Tages- und Pflegeeltern (Tupf) in diesem Jahr an der bekannten Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Darüber informierten gegenüber unserer Zeitung nun die Tupf Vertreterinnen Cordula Bock und Angèle Espermann-Jansen. Die Worte von Cordula Bock: „Wir haben da noch keine Erfahrung, hoffen aber auf starke Resonanz bei den Tageseltern und im Vereinsumfeld.


weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


Herbsttreffen für Tagesmütter



Zum Herbsttreffen hatte der Tages- und Pflegeelternverein (Tupf) gemeinsam
mit dem Jugendamt der Stadt alle aktiven Lüdenscheider Tagesmütter eingeladen. Es ging um das Thema Kindertagespflege. Bei einem leckeren Frühstück bestand für die Kindertagespflegepersonen die Möglichkeit zum kollegialen Austausch über den Betreuungsalltag. Die Fachberatung informierte über aktuelle Entwicklungen in der Kindertagespflege.


weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


„Willis Söhne“ verteilen Geld




5000 Euro gehen an soziale und kulturelle Initiativen und Institutionen

Es ist nicht zu verkennen: Mit seinen Veranstaltungs-Offensiven hat der Verein „Onkel Willi & Söhne“ in der jüngeren Vergangenheit für einige Furore in der Stadt gesorgt. Grob gesagt, geht es den Machern dabei um eine langfristige Aufwertung der kulturellen und sozialen Situation in Lüdenscheid und damit auch um eine verbesserte Lebensqualität vor Ort.


weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


Tupf: Lebhafter Austausch


Interessierte Tagesmütter haben sich in den Räumen des Tages- und Pflegeeltern-Vereins (Tupf) Lüdenscheid zu einem Frühstück mit lebhaftem Austausch getroffen. Tupf lädt quartalsweise und in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Lüdenscheid zu dieser Kommunikationsplattform ein. Diesmal informierte Referentin Julia Müser, Logopädin und Tagesmutter, zu den Themen Sprachentwicklung und Sprachförderung. Wer einen Betreuungsplatz für sein Kind bei einer Tagesmutter sucht oder vielleicht selbst Interesse und Freude an dieser Tätigkeit findet, kann sich beim Verein Tupf unter Tel. 02351/86 14 94 oder beim Jugendamt unter Tel. 0 23 51 / 17 13 41 oder 17 13 83 erkundigen.

weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


Von der Raupe zum Schmetterling




„Tupf“-Kinder erleben Distelfalter-Entstehung

Sie sind schön anzuschauen, wenn sie durch den Garten flattern, und jedermann freut sich über die farbenfrohen Insekten. Doch nur die Wenigsten wissen, dass Schmetterlinge in unserer heimischen Natur selten geworden sind. Grund genug für die Mitglieder des Vereins Tages- und Pflegeeltern „Tupf“, dem entgegenzuwirken – und zwar mit Hilfe eines sogenannten Schmetterlingsgartens. „Bei einem Treffen unserer Reflexionsgruppe referierte Rose Alipass, ebenfalls Kindertagespflegeperson in Lüdenscheid, sehr ausführlich und anschaulich über die Distelfalter“, erinnert sich Vereinsvorsitzende Cordula Bock. Und darüber, dass man etwas für deren Population tun könnte.


weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


Tagespflegepersonen dringend gesucht




Nächster Qualifizierungskurs beginnt am 15. September / VHS, TuPf und Stadt werben

Eine seit drei Jahren ansteigende Geburtenrate, wachsende Zuwanderung von Familien mit Kindern – vor allem aus EU-Staaten, besonders Griechenland, Flüchtlingskinder und der Anspruch Beruf und Familie vereinbaren zu können: Dies alles macht sich logischerweise auch beim Bedarf nach Tagespflegepersonen bemerkbar. „Wir haben mehr als 190 Tagespflegeverhältnisse, so viel wie noch nie“, beschreibt Roland Buhl-Lenssen vom Fachdienst Familie im Jugendamt die angespannte Situation. Gemeinsam mit Fachbereichsleiter Matthias Reuver, Angèle Espermann-Jansen vom Verein für Tages- und Pflegeltern (TuPf) und VHSLeiter Andreas Hostert wirbt er daher für die Teilnahme an einem neuen Qualifizierungskurs, der am 15. September beginnt und 160 Stunden umfasst. Ausgebildete Erzieher benötigen nur 80 Stunden. dt/Foto: dt


weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten


Acht neue Tagesmütter gehen an den Start




Es ist geschafft:
Nach 160 Ausbildungsstunden innerhalb von sechs Monaten haben acht Frauen ihre Prüfung zur zertifizieren Tagesmutter bestanden. Am Wochenende konnten sie ihre Zeugnisse in der Awo-Familienbildungsstätte am Christine-Schnur-Weg in Empfang nehmen. Dort hatte der Kursus auch stattgefunden. Neben der Familienbildungsstätte als Unterstützer der Maßnahme mit im Boot:
das Awo-Tagespflegebüro, der Verein Tages- und Pfegeeltern (Tupf) sowie die Jugendämter von Stadt und Kreis. dt/Foto: dt


weitere Informationen ...

Quelle: Lüdenscheider Nachrichten



 
 
 
  weiter ...

    
 
+ Start in die Kinder-Tagespflege + "Kleinkinder schlafen nicht, sie laden sich nur auf" +

 
  weiter ...


Gefördert durch:



Wir sind Mitglied:

Tagesmütter
Der Paritätische - Paritätisches Bildungswerk NRW

 
 
Seite drucken Seite weiterempfehlen © 2006 - 2013 Tages- und Pflegeeltern e.V. (Tupf) - Lüdenscheid